Elefanten by foto c.zacher aesch

Mehr  von foto c.zacher auf :

www.foto-zacher.ch


 

Alle Bilder stehen zum Verkauf : 

 

 


Plakat der damaligen Ausstellung

ausstel-elef


Wissenswertes über Elefanten

Elefànten  [griech.] (Elephantidae), einzige rezente, seit dem Eozän bekannte Fam. der Rüsseltiere; mit 5,5–7,5m Körperlänge, 4m Schulterhöhe und 6t Gewicht größte und schwerste lebende Landsäugetiere;

Nase zu langem, muskulösem Rüssel verlängert (gutes Greiforgan); Haut etwa 2–4 cm dick, jedoch sehr tastempfindlich; obere Schneidezähne können zu bis etwa 3m langen und 100 kg schweren schmelzlosen, ständig nachwachsenden Stoßzähnen ausgebildet sein, die das Elfenbein liefern;

Pflanzenfresser.

Die mit 8–12 Jahren geschlechtsreifen Elefanten sind mit etwa 25 Jahren ausgewachsen und werden rund 60–70 Jahre alt. Zwei Gatt. (Loxodonta, Elephas) mit jeweils einer Art:

Afrikanischer Elefant  (Loxodonta africana)

In Afrika südlich der Sahara; Stoßzähne meist bei GG und EE gut ausgebildet; Rüsselspitze mit zwei gegenständigen Greiffingern. Dem Großohrigen Steppen-Elefant steht als zweite Unterart der deutlich kleinere Rundohrige Wald-Elefant gegenüber. Als dritte Unterart wird der Südafrikanische Kap-Elefant angesehen.

Der Afrikanische Elefant, das größte lebende Landsäugetier, erreicht ein Gewicht von bis zu 6 Tonnen. Sein Höchstalter kann im Zoo über 40 Jahre betragen, in der „freien Wildbahn“ bis zu 30 Jahren. Sein Paarungsverhalten ist an keine bestimmte Jahreszeit gebunden. Die Elefantenkuh ist etwa 22 Monate trächtig und wirft nur alle 2 – 4 Jahre ein Kalb, welches über 2 Jahre gesäugt wird. Ein Muttertier kann auch mehrere Junge verschiedenen Alters gleichzeitig betreuen. Der Afrikanische Elefant ist ein Gruppentier: mehrere Kühe mit ihren Kälbern bilden eine Familie. Ein ausgewachsener Elefant frißt am Tag etwa 200 kg Pflanzenkost, wie Blätter, Zweige, Wurzeln und Früchte. Er wird selbst in den Naturreservaten von Wilderern wegen seines Elfenbeins stark verfolgt.

Unterarten
  1. Großohriger Steppen-Elefant
  2. kleiner rundohriger Wald-Elefant
  3. Südafrikanischer Kap-Elefant

 Asiatischer Elefant (Elephas maximus)

In Süd -Asien; Körperhöhe 2,5–3m, Körperlänge etwa 5,5–6,4m, Gewicht bis etwa 5t; Stoßzähne bei EE, manchmal auch bei GG, fehlend oder wenig entwickelt; Ohren viel kleiner als beim Afrikanischen Elefanten, Rüsselspitze mit nur einem Greiffinger. Vier lebende Unterarten: Ceylon-ElefantSumatra-Elefant, Malaya-Elefant und Indischer Elefant.

Der Asiatische Elefant wird vielfach gezähmt und als Arbeitstier abgerichtet.

Unterarten

  1. Ceylon-Elefant
  2. Sumatra-Elefant
  3. Malaya-Elefant
  4. Indischer Elefant

Unterschied zwischen afrikanischen und asiatischen Rüsseltieren:Eelefantenunterschied1

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.